19.01.2015 Dagmar Riefer

Wirtschaftlich und baustellengerecht

Die dreilagige Delta-Duro-Plus ist eine extrem robuste Steildachbahn für hohe Beanspruchungen. Eine zwischen zwei Spinnfaservliesen eingebettete dampfdurchlässige Schicht sorgt für die Diffusionsfähigkeit des Materials, die mit einem sd-Wert von 0,02 m deutlich über dem von bitumenhaltigen Schalungsbahnen und auch dem vieler Kunststoffbahnen liegt.
Die dreilagige Delta-Duro-Plus ist eine extrem robuste Steildachbahn für hohe Beanspruchungen. Eine zwischen zwei Spinnfaservliesen eingebettete dampfdurchlässige Schicht sorgt für die Diffusionsfähigkeit des Materials, die mit einem sd-Wert von 0,02 m deutlich über dem von bitumenhaltigen Schalungsbahnen und auch dem vieler Kunststoffbahnen liegt.

Eine neue robuste Unterdeck- und Schalungsbahn steigert mit ihrem geringen Gewicht die Verlegeleistung und senkt die Kosten. / Die Diffusionsfähigkeit des Materials liegt mit einem sd-Wert von 0,02 m deutlich über dem von bitumenhaltigen Schalungsbahnen und auch dem vieler Kunststoffbahnen. / Eine neue universelle Dampfbremse sorgt für bauphysikalisch sichere luftdichte Konstruktionen und ist dabei besonders baustellengerecht zu verarbeiten.

Als wirtschaftliche aber besonders verarbeitungssichere Lösungen für das Steildach stellte die Dörken GmbH & Co. KG, Herdecke, auf der BAU 2015 in München eine neue Unterdeck- und Schalungsbahn und eine neue Dampfbremse vor. Die dreilagige Delta-Duro-Plus ist eine extrem robuste Steildachbahn für hohe Beanspruchungen. Eine zwischen zwei Spinnfaservliesen eingebettete dampfdurchlässige Schicht sorgt für die Diffusionsfähigkeit des Materials, die mit einem sd-Wert von 0,02 m deutlich über dem von bitumenhaltigen Schalungsbahnen und auch dem vieler Kunststoffbahnen liegt. Die Bahn ist dabei wasserdicht und bietet zuverlässigen Schutz vor Flugschnee Staub und Regen. Hartschalungen können darunter sicher austrocknen.

Ihre speziellen Verarbeitungsparameter und das geringe Materialgewicht machen die neue hochreißfeste Bahn besonders baustellengerecht. Mit einem Gewicht von 205 g/m² ist sie gegenüber bituminösen Schalungsbahnen angenehm leicht zu verlegen und dabei besonders sicher zu verarbeiten. Die Bahn wird wie gewohnt über den Sparren oder auf einer Schalung ausgerollt und ausgerichtet. Die spezielle Oberflächenstruktur sorgt für eine hohe Rutsch- und Abriebfestigkeit beim Begehen der geschalten Fläche. Die Verklebung der Längsstöße erfolgt mit den integrierten doppelten Klebezonen am oberen und unteren Bahnenrand. Die Verbindung Klebemasse in Klebemasse haftet dabei sofort, so dass der Wetterschutz für die Konstruktion direkt gegeben ist. Für die fachgerechte Ausbildung von Querstößen, Durchdringungen und Anschlüssen an aufgehende Bauteile steht eine Palette systemkonformer Dicht- und Klebemittel zur Verfügung. 

Die neue universelle Dampfbremse Delta-Neovap 20 für die belüftete und unbelüftete Konstruktion kann parallel oder quer zu den Sparren verlegt und einfach und kostengünstig mit Tackerklammern oder Breitkopfnägeln fixiert werden. Durch die Transluzenz der Bahn sind die Sparren dabei zu sehen und sicher zu treffen.
Die neue universelle Dampfbremse Delta-Neovap 20 für die belüftete und unbelüftete Konstruktion kann parallel oder quer zu den Sparren verlegt und einfach und kostengünstig mit Tackerklammern oder Breitkopfnägeln fixiert werden. Durch die Transluzenz der Bahn sind die Sparren dabei zu sehen und sicher zu treffen.

Gegen unerwünschten Diffusionsstrom

Die neue universelle Dampfbremse Delta-Neovap 20 für die belüftete und unbelüftete Konstruktion drosselt mit ihrem hohen sd-Wert von ca. 20 m den Diffusionsstrom von innen nach außen so weit, dass im Winter die DIN 4108 in Bezug auf die Tauwasserbildung sicher erfüllt wird. Die gitterverstärkte Folie aus Spezial-Polyethylen hat eine Reißkraft von 300 N/5 cm und ist damit besonders handwerksgerecht zu verarbeiten. Sie kann parallel oder quer zu den Sparren verlegt und einfach und kostengünstig mit Tackerklammern oder Breitkopfnägeln fixiert werden. Durch die Transluzenz der Bahn sind die Sparren dabei zu sehen und sicher zu treffen. Ein roter Faden im Gittergewebe vereinfacht zudem die Ausrichtung und den Zuschnitt des Materials. Für die Verklebung im Überdeckungsbereich und den luftdichten Anschluss an Giebelwände, Fußpfetten oder Kamine stehen im Rahmen des Delta-Klebe-Programms abgestimmte Dicht- und Klebemittel zur Verfügung. Die neue Dampfbremse kann mit allen Delta-Unterdeckbahnen kombiniert werden.

 
 


Dörken GmbH & Co. KG

Dörken GmbH & Co. KG
Wetterstraße 58
D-58313 Herdecke
Deutschland

Tel          0 23 30/63-0
Fax         0 23 30/63-355
E-Mail   bvf@doerken.de

Dörken Weltweit

Dörken Worldwide
 

© Dörken GmbH & Co. KG · Ein Unternehmen der Dörken-Gruppe · DELTA® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ewald Dörken AG, Herdecke.

Profi-ChatBaufragen.de