Regen, Schnee, Hagel, Sturm, Hitze und extreme Temperaturschwankungen.

Bauherren-Ratgeber

Ein Dach muss viel aushalten

Regen, Schnee, Hagel, Sturm, Hitze und extreme Temperaturschwankungen.

Das Dach ist das wichtigste Element in Ihrem Haus. Denn es ist den Witterungsbedingungen von allen Bauteilen am stärksten ausgesetzt: Im Sommer können auf der äußeren Dachhaut Temperaturen von 60 °C und mehr, im Winter von - 20 °C und weniger auftreten. Globale Erwärmung und Klimawandel führen zudem zu immer mehr Wetterextremen. Die Hitzewellen im Sommer werden noch heißer, die Kältephasen im Winter werden sibirischer. Eine optimierte Dachdämmung kann hier Schäden im Wohnbereich verhindern und die Behaglichkeit erhöhen.

Was Dächer in Deutschland in 30 bis 40 Jahren durchschnittlich aushalten:

Von außen:

  • ca. 28.000 Liter Regen/m2 Dachfläche
  • ca. 2.100 Tage Hitze bis + 60 °C (Dachfläche)
  • ca. 1.190 Tage Frost bis - 20 °C und mehr
  • ca. 140 Stürme/Orkane mit ca. 80 km/h Windstärke und mehr

Von innen:

  • Wasserdampf aus Küche, Bad und Wohnräumen
  • Allein beim Duschen 2.600 g/h

Grundlagenwissen Dämmung


 
Dörken GmbH & Co. KG

Dörken GmbH & Co. KG
Wetterstraße 58
D-58313 Herdecke
Deutschland

Tel          0 23 30/63-0
Fax         0 23 30/63-355
E-Mail   bvf@doerken.de

Dörken Weltweit

Dörken Worldwide
 

© Dörken GmbH & Co. KG · Ein Unternehmen der Dörken-Gruppe · DELTA® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ewald Dörken AG, Herdecke.

Profi-ChatBaufragen.de