Kellerabdichtung

Kellerabdichtung

Die Kellerabdichtung hat die Aufgabe, die Grundmauern des Hauses und das Untergeschoss vor eindringender Feuchtigkeit zu schützen. Sie leistet damit einen wortwörtlich „fundamentalen“ Beitrag zum Gebäudeschutz – schließlich ist der Keller die Basis für alle weiteren Stockwerke. Es gibt verschiedene Wege der Kellerabdichtung: Von innen, von außen, horizontal oder senkrecht. Für welche Methode man sich entscheidet, hängt zu großen Teilen von den baulichen Gegebenheiten des jeweiligen Kellers ab. Im folgenden Artikel werden die unterschiedlichen Möglichkeiten der Kellerabdichtung einzeln vorgestellt.

DELTA®-THENE in vertikaler Anwendungzoom
DELTA®-THENE in der waagerechten Anwendung zoom
DELTA®-THENE für die Kellerabdichtungzoom
 

Keller abdichten: Waagerecht vs. senkrecht

Experten unterscheiden zwischen der waagerechten und der senkrechten Kellerabdichtung. Waagerecht bzw. senkrecht beschreibt in diesem Fall die Richtung, in der das Abdichtungsmaterial verlegt wird. Diese hängt primär von der Art der Feuchtigkeit ab, vor der man das Haus schützen möchte. So gibt es aufsteigende Nässe, auch als Kapillarfeuchte bezeichnet, und seitlich einwirkendes Wasser.

Kellerabdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit
Kellerabdichtung gegen seitlich drückende Feuchtigkeit
 

Seitlich einwirkendes Wasser: Vertikale Kellerabdichtung

Bei Kellerräumen besteht die Gefahr, dass Grund- oder Sickerwasser seitlich auf die Wände eindrücken. Je tiefer das Haus im Erdreich liegt, umso größer ist der Druck, der auf den Wänden des Unterbaus lastet. Sind die Kellerwände in diesem Fall unzureichend geschützt, können sie instabil und brüchig werden, was den Wassereintritt zur Folge hat. Senkrechte Anwendungen, wie die Dränagebahn DELTA®-TERRAXX, leisten Abhilfe. Mit einer Druckfestigkeit von ca. 400 kN ist sie druckstabil und leitet Wasser zuverlässig ab. Auf diese Weise schützt sie die Kellerabdichtung effektiv vor Beschädigungen.  

DELTA®-THENE in der Anwendungzoom
DELTA®-TERRAXX als Schutz für die Kellerabdichtungzoom
DELTA®-TERRAXX für den Gebäudeschutzzoom
 

Gebäudeschutz gegen Feuchtigkeit von unten (Kapillarfeuchte)

Kapillarfeuchte entsteht, wenn ein geschlossener Wasserfilm z. B. aufgrund von Grundwasser oder aufstauendem Sickerwasser entsteht. Liegt beispielsweise die Bodenplatte auf diesem Wasserspiegel oder –film, werden die Poren im Beton mit Wasser gesättigt und aufgrund der Oberflächenspannung des Wasser in den Poren bzw. Kapillarkanälen weiter nach oben und bis ins Mauerwerk transportiert, wenn dieses nicht durch eine Querschnittsabdichtung geschützt ist.welches von unten in den Kellerboden und die Außenwände eindringt. Das passiert vor allem dann, wenn die Grundmauern des Hauses porös sind. Durch kleinste Risse und Hohlräume in den Wänden bahnt sich das Grundwasser Kapillarwasser seinen Weg durch das Mauerwerk nach oben.  

Eine horizontale Kellerabdichtung schützt vor aufsteigender Feuchte. Die Abdichtungsbahn DELTA®-THENE sichert erdberührte Bauteil zuverlässig gegen Bodenfeuchte ab und eignet sich ideal für die waagerechte Kellerabdichtung. Die kalt selbstklebende Bitumenbahn (KSK-Bahn) ist leicht zu verlegen. Bei der Verarbeitung ist keine offene Flamme nötig, damit besteht auch keine Gefahr von Verbrennungen an Fenstern und Türzargen.   

DELTA®-THENE in waagerechter Anwendungzoom
 
 

Die Kellerabdichtung richtig schützen

Damit eine Kellerabdichtung viele Jahre hält, was sie verspricht, sollte sie umfassend geschützt sein. Das DELTA®-Grundmauerschutzprogramm sichert jegliche Abdichtungen ab. Die bewährte Dränagebahn DELTA®-GEO DRAIN QUATTRO schützt mit Hilfe ihrer werksseitig integrierten Schutz- und Gleitschicht druckempfindliche Abdichtungen wie z. B. Bitumendickbeschichtungen (PMBC, früher KMB) vor mechanischer Beschädigung.  Damit bietet sie Sicherheit in neuer Dimension. 

Für druckunempfindliche Abdichtungen empfehlen wir die Schutz - und Dränage bahn DELTA®-TERRAXX . Sie bildet mit ihren integrierten Selbstkleberändern eine zweite weitestgehend wasserundurchlässige Hülle vor der eigentlichen Kellerwandabdichtung, schützt vor mechanischer Beschädigung und trägt so zu einem angenehmen, trockenen Raumklima bei. 

All unsere Produkte zeichnen sich durch ihre lange Lebensdauer und die bewährte Dörken-Qualität aus. Denken Sie an Ihre Lieben und schützen Sie Ihr Zuhause.  

DELTA®-TERRAXX und DELTA®-GEO DRAIN QUATTRO haben einen geprüfte Langezeitbeständigkeit von 100 Jahren. Unsere Noppenbahn DELTA®-MS DRAIN mit integiertem Drainagevlies hat eine Langezeitbeständigkeit von 50 Jahren.
Bauen Sie auf Nummer sicher!

DELTA®-TERRAXX schützt die Kellerabdichtung
 
 
Dörken GmbH & Co. KG
 
 

Dörken GmbH & Co. KG
Wetterstraße 58
D-58313 Herdecke
Deutschland

Tel          0 23 30/63-636
Fax         0 23 30/63-357
E-Mail   bvf@doerken.de

Dörken Weltweit

Dörken Worldwide

Unsere Social Media Kanäle

 

© Dörken GmbH & Co. KG · Ein Unternehmen der Dörken-Gruppe · DELTA® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ewald Dörken AG, Herdecke.

Profi-ChatBaufragen.de