Noppenbahn DELTA®-PT

Feuchtigkeitssperrende Noppenbahn mit Putzträgergewebe für die rauminnenseitige Sanierung und Isolierung feuchter Kellerwände mit Hinterlüftung. Auch für die Tunnelsanierung geeignet.

Die Putzträgerbahn bildet eine wasserdichte, stabile Basis für Gips- und Kalkzementputz. Ein Ansetzen von Gipskartonplatten ist ebenfalls leicht möglich.

    smallRetina 06:26:27
    Zastosowanie DELTA®-PT
    smallRetina 06:26:27
    DELTA®-PT in der Anwendung
    smallRetina 06:26:27
    DELTA®-PT Noppenbahn Nahaufnahme
    smallRetina 06:26:27
    DELTA®-PT Noppenbahn Nahaufnahme
    smallRetina 06:26:27
    DELTA®-PT in einer Tunnelanwendung

Vorteile

  • 25-jährige Materialbeständigkeit gegen Verrotten
    DELTA®-PT bietet auch in feuchten, alkalischen Milieus eine robuste und langlebige Sanierungsbasis.
  • Transluzent
    Die nahezu durchsichtige Putzträgerbahn ermöglicht eine zielsichere Befestigung, da jederzeit der Untergrund sichtbar bleibt.
  • Belüfteter Zwischenraum
    Mit den 8 mm hohen Noppen schafft DELTA®-PT einen belüfteten Zwischenraum zwischen feuchter Kellerwand und Putz. Die Zu- und Abluft wird an Boden und Decke über Lüftungsprofile (DELTA®-PT-Profil) sichergestellt und verhindert eine Auffeuchtung der Wand.
  • Vollflächige Abdichtung des Gewölbes bei Tunnelsanierungen
    Bei vielen älteren gemauerten Tunneln besteht aufgrund ihrer unzureichenden Abdichtung neben Undichtigkeiten die Gefahr des Verlusts ihrer Tragfähigkeit aufgrund der Auslaugung der Mörtelfugen. Eine Sanierung kann oft nur Gleis- bzw. Spurweise in Abschnitten erfolgen. Dieses Verfahren steht jedoch einer lückenlosen Abdichtung entgegen. Durch den Einsatz von DELTA®-PT kann anfallendes Bergwasser zügig drainiert und über am jeweiligen Fußpunkt angeordnete Dränleitungen abgeführt werden. Die Innenschale des Tunnels wird dann mit bewehrtem Spritzbeton ausgeführt.

Anwendung

Entdecken Sie die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von DELTA®-PT:

  • Sanierung feuchter Wände
    DELTA®-PT dient als raumseitige feuchtesperrende Trennschicht zwischen dem feuchten Mauerwerk und den neu zu schaffenden Wandflächen. Das fest aufkaschierte Putzträgergewebe ist geeignet zur Aufnahme von Gips- oder Kalkzementputzsystemen sowie zum Ankleben von Trockenbauplatten. An Fuß und Kopf der Wand sorgt das DELTA®-PT-Profil für eine kontinuierliche Luftzirkulation zur Vermeidung von Kondenswasserbildung.
  • Tunnel- und Gewölbesanierung
    Durch die Auskleidung des Tunnelgewölbes mit DELTA®-PT wird eine sichere Dränschicht für Kluft- und Schichtenwasser geschaffen. Das fest aufkaschierte Putztägergewebe gibt dem aufzutragenden bewehrten Spritzbeton optimalen Halt.

 

Verarbeitung von DELTA®-PT

Die Noppenbahn wird in senkrechten Bahnen überlappend verlegt und im Abstand von 30 cm mit Dübeln auf der feuchten Kellerwand bzw. am Gewölbe befestigt.
An Wänden sorgt das DELTA®-PT-Profil am Boden sowie an der Decke für eine saubere Putzkante sowie die notwendige Zu- und Abluft.
Nach der Verlegung von DELTA®-PT kann wahlweise Gipsputz (nicht bei ständiger Spritzwasserbeanspruchung und rel. Luftfeuchte von >90%), Kalkzementputz oder Klebemörtel zum Ansetzen von Trockenbauplatten aufgebracht werden.

Technische Daten

Material Spezial-PE hoher Dichte und HDPE-Drehergewebe.
Eignung Vertikale Anwendung in Keller- und Tunnelwänden mit Gips- und Kalkzementputz sowie Gipskartonplatten
Farbe transparent, natur
Noppenhöhe ca. 8 mm
Druckfestigkeit ca. 70 kN/m²
Zugfestigkeit ca. 400 N/3 cm
Volumen für die Hinterlüftung ca. 5,5 l/m²
Gewicht ca. 545 g/m²
Bahnenüberlappung ca. 20 cm
Rollenmaß 2,0m x 20,0m

Zubehör

Downloads

Kontakt

smallRetina 06:26:27 mediumAlias 06:26:27 large 06:26:27 xlarge 06:26:27

Sie möchten Informationen zu detaillierten Produkteigenschaften, Anwendungsfällen oder weiteren technischen Themen erhalten?
Dann kontaktieren Sie gerne unsere Anwendungstechnik unter +49 2330 63 578 oder atabvf@doerken.de.
 

Sie haben Fragen zu Preisen, Verfügbarkeiten oder dem Status Ihres Auftrages?
In diesen Angelegenheiten hilft Ihnen unser Sales Service unter +49 2330 63 636 oder membranes@doerken.de weiter.